Online-Video-Blog

https://bewegtbild.wordpress.com

Web-TV, VoD und IPTV werden genutzt, aber sehr selten (Update)

with one comment

Eine neue Umfrage von goetzpartners stimmt nut teilweise optimistisch. Unter der Überschrift „Nutzung von IPTV-Angeboten deutlich gestiegen“ berichtet die Unternehmensberatung scheinbar Positives, das auf den zweiten Blick doch eher nachdenklich stimmt.

So „nutzen 73 Prozent der Befragten (…) Web-TV-Angebote“. Davon aber nur 6 Prozent regelmäßig (mindestens ein Mal pro Woche). Für 90% der Web-TV-Nutzer ist Web-TV also ein nur selten genutztes Medium.

Gleiches gilt für Video-on-Demand. Das wird von immerhin 34 Prozent der Befragten genutzt. Allerdings gerade einmal von einem Prozent regelmäßig.

Noch schlimmer die Lage bei IPTV: Das Wachstum von 467% klingt erst mal toll, verblasst aber, wenn die Verbreitung Zahl der regelmäßigen Nutzer weiterhin nur im mittleren einstelligen Prozentbereich liegt.

Sehen wir die Sache mal positiv: Auch für die nächsten Monate und Jahre ist noch viel Spielraum für hohe Wachstumsraten und damit verbundene Schlagzeilen.

Anmerkung: Ich hätte gerne noch mehr Details zu Studie und Methodik, besonders auch zur Abgrenzung der Begriffe präsentiert. Meine Anfrage an goetzpartners ist aber bisher leider komplett unbeantwortet geblieben.

Update: Inzwischen habe ich eine ausführlichere Ergebnispräsentation erhalten. Diese bestätigt weitgehend die bereits genannten Daten und liefert zudem einige Daten (meist Angaben der Anbieter oder AGOF) zu verschiedenen Online-Video und Web-TV-Angeboten.

Zudem beinhaltet die Studie neue Daten zur Zahlungsbereitschaft für HDTV. Und die ist nicht sehr weit verbreitet:Fast 60 Prozent wollen keine zusätzlichen Gebühren für HDTV zahlen. Unter den 40%, die bereit sind, mehr für HDTV zu bezahlen, wollen lediglich 7 Prozent eine Gebührenerhöhung von 10 Prozent oder mehr mittragen.

Zurück zu Online-Video: Etwas überraschend ist die Zahl der regelmäßigen Nutzer von User Generated Videosvon 20 Prozent auf nur noch 12,5 Prozent gesunken, die Zahl der unregelmäßigen Nutzer aber gestiegen. Somit werden nutzergenerierte Online-Videos 2009 von mehr Onlinern seltener genutzt.

Dies scheint die These zu bestätigen, dass immer mehr Nutzer Online-Videos sehen, der Trend aber zu professionellen Inhalten geht.

Written by Bernd Vehlow

27. November 2009 um 22:41

Veröffentlicht in Mediennutzung, Studie

Tagged with

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Eine andere Studie stellt fest, dass nur ein geringer Anteil der deutschen Internetnutzer überhaupt regelmäßig TV-Inhalte im Web ansieht, nämlich 6%. das macht den Durchschnitt von einer Stunde TV-Nutzung via Web sehr unwahrscheinlich. […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: